DJI Spark Combo

DJI Spark Combo

9.7

Verarbeitung

10.0/10

Fliegen

10.0/10

Fernsteuerung

9.0/10

Pros

  • Ideal für Anfänger
  • Starke Kamera
  • Sehr klein
  • Stabil Verbaut

Cons

  • Kein Rotorschutz
  • Keine Speicherkarte dabei
Klein und voller Leistung, das passt zu der DJI Spark

Die DJI Spark Combo ist zwar klein, hat es aber in sich

DJI gehört zu den namhaftesten Herstellern, wenn es um Drohnen aus der höheren Preiskategorie geht. Mit dem Modell Spark Combo hat der Hersteller nun eine Drohne auf den Markt gebracht, die weitaus günstiger ist, als die anderen Modelle von dem Hersteller. Unter anderem wird damit geworben, dass die Drohne kompakt ist und trotz seiner Größe hohe Reichweiten erreichen kann.

Die Optik

Die kleine kompakte Drohne besitzt die Maße 14,3 x 14,3 x 5,5 cm und bringt ein Gewicht von 299 Gramm auf die Waage. Wie man es von dem Hersteller gewohnt ist, ist auch die DJI Spark Combo sehr robust verbaut. Durch die kleinen Maße lässt dich Drohne unauffällig im Reisegepäck verpacken. Abstürze sorgen nicht gleich für einen Totalschaden, jedoch fehlt uns der Rotorschutz an der Drohne, was aber durch die leichte Bedienung wieder gut gemacht wird.

DJI Spark Combo in der Luft

Trotz der kleinen Größe sollte die DJI Spark Combo nicht unterschätzt werden. Unter dem Gehäuse befindet sich genügend Leistung, um Fluggeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h zu erreichen. Sie lässt sich entweder mit der Fernbedienung steuern oder die dazugehörige App, welche auf jedem Smartphone installiert werden kann.

Man muss kein Profi sein, um die Drohne in die Luft zu bekommen und um sie zu landen. Das Fliegen wird somit von dem System unterstützt. Mit der Funktion FaceAware muss zum Anschalten der Drohne nicht mal ein Schalter betätigt wird. Sobald die Drohne innerhalb von 25 Sekunden ein Gesicht erkennt, schaltet sie sich selber ein. Der Flugspass kann je nach Begebenheiten rund 16 Minuten halten und dabei ist nicht nur eine Spitzengeschwindigkeit von 50 km/h möglich, sondern auch eine Reichweite von 2 km.

Die Kamera

Mit der Kamera können Videos in 1080p und 30 fps aufgenommen werden. Durch die DJ GO 4 App stehen noch weitere interessante Feauters zur Verfügung. Dank den Quickshot-Funktionen Dronic, Rocket, und Helix können selbst Anfänger optimale Aufnahmen schießen.
Die Aufnahmen bieten insgesamt eine gute Qualität und werden auf der integrierten Speicherkarte abgelegt, hier können Speicherkarten bis zu 64 GB installiert werden. Allerdings muss diese separat erworben werden, bei der DJI Spark Combo legt der Hersteller leider keine Karte bei.

Fazit

Die DJI Spark Combo ist etwas für Profis und auch blutige Anfänger. Sie schwebt quasi von alleine in der Luft, was einen Absturz unmöglich macht. Jedoch ist es schade, dass der Hersteller auf einen Rotorschutz verzichtet. Ansonsten haben wir hier eine echt tolle Drohne für Anfänger und Profis.

Gewicht299 Gramm
Größe14,3 x 14,3 x 5,5 cm
KameraJa
Funktionen-
BeleuchtetJa
RotorenschutzNein
Akku-
SmartphoneverbindungJa
Gyro4 Achs-Gyro-System
FlipfunktionJa
ErsatzrotorenKeine Rotoren verfügbar

Comments are closed.